Transportbeton

Als Transportbeton oder Fertigbeton wird Beton bezeichnet, welcher in Betonmischanlagen an einem zentralen Ort, dem Betonwerk, hergestellt und anschließend mit Mischfahrzeugen zur jeweiligen Baustelle geliefert wird. Dabei sorgt die drehende Trommel des Fahrzeuges für eine Durchmischung und verhindert zusätzlich ein Härten oder Haften des Betons. Vor Ort wird der fertige Beton mittels Pumpen oder Förderbändern direkt dort eingebracht, wo der Beton verarbeitet werden soll.
 
Wie jeder andere Beton besteht auch Transportbeton aus einer oder mehreren Zementsorten, Betonzuschlägen (Splitt, Sand oder Kies) und Wasser. Außerdem können der Rezeptur je nach Anspruch Betonzusatzmittel oder Betonzusatzstoffe beigefügt werden. Das Mischen in der zentralen Mischanlage erlaubt eine sehr genaue computergestützte Dosierung der einzelnen Rezeptbestandteile. Transportbeton kommt meist auf großen Baustellen mit einem sehr hohen Betonbedarf zum Einsatz (z.B. Betonautobahnen, Staudämme, Flughafen, Industriebauten). Da Transportbeton beliebig portionierbar ist, wird er zunehmend auch auf kleineren Baustellen verwendet.
 
Genaue Anforderungen und Angaben zur Herstellung von Transportbeton sind in der Europäischen Norm 206 (EN 206) geregelt.

Kontakt

Wir beantworten gerne Ihre Fragen.