Sand

Gibt es etwas Schöneres als seinen Urlaub an einem schönen idyllischen weißen Sandstrand zu verbringen? Fast alle beantworten diese Frage mit Nein. Haben Sie sich einmal die Frage gestellt, was Sand überhaupt ist? Experten unterscheiden zwischen verschiedenen Sandsorten, wie Rund-, Bruch-, Quetsch-, Flug- und Treibsand. Sand ist ein wichtiges Baumaterial und entsteht durch Verwitterung von Gestein. Das Ausgangsmaterial sind magmatische und metamorphe Gesteine. Mit Hilfe der Verwitterung werden die Kristalle der Mineralien freigelegt.
 
Wir in Deutschland kennen hauptsächlich den Quarzsand. Dieser wird häufig als Baustoff für Häuser eingesetzt. Aber auch für Geräte wie Schleif- oder Poliermaschinen. Sand wird jedoch auch für den Untergrund auf dem wir uns täglich bewegen - die Straßen verwendet. Zusätzlich gibt es noch den Vulkan-, Korallen- und Muschelsand.
 
Trotz deutlichen Unterschieden ist Sand ein häufig zu findender Rohstoff. Während im Hochgebirge Sand rar ist. Befinden sich in Seen große Sandablagerungen. Flüsse gelten neben Wind als Haupttransporteur von Sand. Erst durch kräftige Winde konnten die Dünen in den Wüsten entstehen. Aber auch in den kalten Klimazonen, vor allem an Gletschern befinden sich große Mengen Sand.

Kontakt

Wir beantworten gerne Ihre Fragen.