R

Recycling

Unter dem Begriff Recycling versteht man das Verfahren, das aus einem alten, gebrauchten, defekten Gegenstand einen neuen Sekundärrohstoff schafft. In Deutschland ist dieses Verfahren nicht gesetzlich geregelt, es wird nur als "Stoffverwertung" bzw. als "Verwertungsverfahren" gesehen. Im Laufe der letzten Jahrzehnte hat sich das Recycling-Verfahren sehr stark durchgesetzt und Erfolge erzielt. Seit der Einführung des Dualen Systems, auch Grüner Punkt genannt, sind viele Produkte wieder erneuerbar bzw. recyclingfähig geworden.
 

Glossar: 

Recyclinghof

Ein Recyclinghof bzw. Werkstoffhof ist eine Sammelstelle für Werkstoffe mit größerem regionalen Einzugsgebiet und Sammelbreite, als es eine Werkstoff-Insel mit ihren Glas/Papier Container bietet. Je nach Region ist das Bring-System üblich, wo vorwiegend private Haushalte sich von recyclingfähigen Gütern wie Glas, Papier, Altmetall, Holz, Gartenabfälle, Elektronikgeräte etc. trennen. Diese Trennung erhält die Umwelt: Gewässer, Wälder, Pflanzen, Tier- und Insektenschutz werden für weitere Generationen erhalten.

Glossar: 

Kontakt

Wir beantworten gerne Ihre Fragen.