Bauschutt-Container

Auf allen großen Baustellen und Rückbaugebieten ist es notwendig den anfallenden Abraum mittels Bauschutt-Container zu entsorgen. Diese werden von Fahrzeugen der Entsorgungsfirmen bereitgestellt und nach ausreichender Beladung wieder abgeholt und der Wertstoffverwertung zugeführt. Bei der Beladung ist darauf zu achten, die Container nicht zu überladen um während des Abtransportes Bauschutt zu verlieren und so den Straßenverkehr zu gefährden.
 
Die Preise für einen gefüllten Bauschutt-Container liegen dabei je nach Region und Befüllung unterschiedlich, genau wie die Kosten für die Dauer in der der Bauschuttcontainer gefüllt wird. Für Privatpersonen gelten meist Pauschalpreise, das heißt Transport und Verwertung sind im Gesamtpreis schon mit enthalten.
 
Die Palette der Bauschutt-Container ist vielfältig. Es gibt sogenannte Absetzkipper mit einem Volumen von 1-3 Kubikmeter. Darauf folgen Größen von 5,5-10 Kubikmetern, die auch noch in Version von Absetzkippern im Einsatz sind. Für Großbaustellen werden Abrollkipper eingesetzt, das bedeutet die Container werden vom Fahrzeug rücklings abgesetzt abgerollt. Die größten Container im Einsatz der Entsorgungsfirmen haben ein Fassungsvermögen von 36 Kubikmetern.

Kontakt

Wir beantworten gerne Ihre Fragen.